Modellpflege - Die Veränderungen im Lauf der Jahre

Die Basis für die Angaben ist das Modelljahr, welches immer im August beginnt und endet.
Das Baujahr muss damit also nicht übereinstimmen.

Zwei Beispiele:
ein Fahrzeug entstammt dem Modelljahr 1967, kann aber durchaus Baujahr 1966 sein. Umgekehrt kann ein Fahrzeug im Modelljahr 1971 gebaut worden sein, aber im Brief mag als Erst-Zulassung 1972 stehen.

Auch beim Kadett B / Olympia A gab es Ladenhüter! Bei den Identifikationsmerkmalen der jeweiligen Modelljahre seien hier nur die auffälligen bzw. schwierig zu verändernden erwähnt,
weil viele Fahrzeuge schwer.”verbastelt” sind und so für den Laien eine genaue Identifizierung schwer ist.

Modelljahre: [ 1966 ]  [ 1967 ]  [ 1968 ]  [ 1969 ]  [ 1970 ]  [ 1971 ]  [ 1972 ]  [ 1973 ]

 

Modelljahr 1966:

Chrom-Innenspiegel, silbriger Deckel auf der Lenkradnabe. Beim „L“ ein Rückfahrscheinwerfer
mittig unter der hinteren Stoßstange, das Basismodell ohne Rückfahrscheinwerfer bzw. nur als
Sonderausstattung. Armaturenbrett nur oben gepolstert.

zurück zum Seitenanfang

 

Modelljahr 1967:

Schwarzer Innenspiegel mit silbernem Sockel. Zwei unter der hinteren Stoßstange angebrachte
Rückfahrscheinwerfer links und rechts für alle Modelle. Armaturenbrett oben und unten gepolstert.

zurück zum Seitenanfang

 

Modelljahr 1968:

Große Rückleuchten, schwarz glänzendes drei Speichen Lenkrad, Armaturenbrett fast vollständig gepolstert, gleicher Innenspiegel wie bisher. Schraubenfeder-Hinterachse mit Panhardstab statt Blattfederachse mit Längsführung. Lüftungseinlässe in der Front unterhalb des Kühlergrills.

zurück zum Seitenanfang

 

Modelljahr 1969:

Lenkrad matt schwarz, neuer Innenspiegel, Sitzlehnenverstellung mit Rad statt Hebel.

zurück zum Seitenanfang

 

Modelljahr 1970:

Armaturenbrett vollständig schwarz (bisher schwarz/silber). Keine Schriftzüge mehr am Kotflügel.
Eckige, gesteckte Kleiderhaken statt der geschraubten in runder Form.

zurück zum Seitenanfang

 

Modelljahr 1971:

Neuer Schriftzug am Heck, Drehöffner für Handschuhfach.

zurück zum Seitenanfang

 

Modelljahr 1972:

Schwarzer Grill, L-Ausstattung mit holzfurniertem Instrumententräger, schwarze Wischerarme.

zurück zum Seitenanfang

 

Modelljahr 1973:

Kunststoff-Einstiegsleisten, schwarzer Deckel auf Scheibenwaschdüse.

zurück zum Seitenanfang

 

Zu beachten ist, dass immer wieder „Übergangsmodelle“ vorkommen:

Beispielsweise sehr frühe 72er Modelle mit silbernen Wischerarmen oder 68er mit 67er Schalthebeln und sehr vieles mehr. In Zweifelsfällen handelt es sich im Regelfalle um das jeweils jüngere Modelljahr, da hier Restbestände verarbeitet wurden. In wenigen Einzelfällen wurden aber auch Teile quasi „verfrüht“ eingebaut.
Auch gab es Änderungen, die zeitlich nicht mit dem Wechsel des Modelljahres zusammenfielen. Zum Beispiel die Zweikreisbremsanlage ab 02/1967, der veränderte Dachhimmel ab 12/1965 (die früheste Modifikation am Kadett B)  oder die geschraubten statt geschweißten Kotflügel ab 06/1968.

Sicher gibt es noch viel mehr Merkmale und Modifikationen der einzelnen Typen bzw. Modelljahre. Die Auflistung erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Den Inhalt hat unser früheres Mitglied Rainer Becker per Handschrift nieder geschrieben.
Aus dem handschriftlichen ins “elektronische” übertragen von Sabrina Gruber.

Beiden herzlichen Dank für die Hilfe !

 

darüber hinaus gibt findet sich noch eine detailliertere Beschreibung auf der
Wikipedia-Seite ,
und sicher noch bei diversen anderen .
..

zurück zum Seitenanfang